SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga, 4.ST (2015/2016)

BSV Halle-Ammendorf   SV Edelweiß Arnstedt
BSV Halle-Ammendorf 4 : 0 SV Edelweiß Arnstedt
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga   ::   4.ST   ::   05.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Bastian Thiel

Zuschauer

156

Torfolge

1:0 (28.min) - BSV Halle-Ammendorf
2:0 (49.min) - BSV Halle-Ammendorf
3:0 (65.min) - BSV Halle-Ammendorf
4:0 (86.min) - BSV Halle-Ammendorf

Schnell abhaken und die richtigen Lehren daraus ziehen

Im elften Spiel gegen Ammendorf seit Aufstieg in die Verbandsliga kassierte Arnstedt die siebte Niederlage. Mit dem 0:4 war es zugleich die höchste gegen die Randhallenser. „Wir haben viel zu naiv gespielt“, sagte Arnstedts Trainer Thomas Vollmann gestern. 25 Minuten habe seine Mannschaft die Partie im Griff gehabt. „Dann bekommen wir einmal den Ball nicht weg und liegen hinten“, so Vollmann. Torschütze war Georg Ströhl in der 28. Minute. Der Angreifer besorgte auch Ammendorfs zweiten Treffer (49.). Ausgerechnet Ströhl, der auch einmal in Arnstedt spielte. „Da hat er in dem halben Jahr einmal für uns getroffen. Jetzt gleich zweimal gegen uns“, konstatierte Vollmann. Da machte Ströhl eben den Unterschied zu Enrico Mania, Victor-Ramon Roldan-Arias und Matthias Härtl, die mit den wenigen Arnstedter Chancen fast schon fahrlässig umgingen. Und zweimal wurde da im direkten Gegenzug ein Treffer kassiert. Der dritte ging aufs Konto von Tobias Cramer (65.), bis 2012 ebenfalls in Arnstedt aktiv. Robin Zern mit seinem Freistoßkracher vier Minuten vor Ultimo machte schließlich im Stadion der Waggonbauer den Endstand perfekt. „Schnell abhaken und die richtigen Lehren daraus ziehen“, hat Trainer Thomas Vollmann nach der Niederlage einen Tipp für seine Schützlinge parat.


Quelle: MZ

Fotos vom Spiel


Zurück