SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga, 5.ST (2015/2016)

SV Edelweiß Arnstedt   SV Dessau 05
SV Edelweiß Arnstedt 2 : 2 SV Dessau 05
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga   ::   5.ST   ::   12.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Matthias Härtl

Assists

Alexander Koch

Gelbe Karten

Lucas Einenkel, Julian Baum

Zuschauer

160

Torfolge

1:0 (20.min) - Matthias Härtl
1:1 (39.min) - SV Dessau 05
2:1 (54.min) - Matthias Härtl (Alexander Koch)
2:2 (91.min) - SV Dessau 05

Arnstedt vor Dusche eiskalt erwischt

Mit dem 2:2 gegen Dessau 05 hat Verbandsligist Arnstedt zu Hause zwei wertvolle Punkte liegen lassen. Dabei hatten die Gastgeber die Partie weitgehend im Griff und zogen durch Matthias Härtl früh in Front (20.).

Allerdings fehlte den Gastgebern in dieser Phase noch eine klare spielerische Linie. Torgefahr entstand vor allem durch Standards. Die Gäste fanden eine gute halbe Stunde mehr oder weniger nicht statt. Umso überraschender gelang Dessau wie aus dem Nichts in der 38. Minute der Ausgleich. Ein langer Ball wurde ins Sturmzentrum. Witte kam völlig unmotiviert aus dem Tor und Parthier hob den Ball über Arnstedts Keeper ins Netz. Der Spielverlauf stand auf dem Kopf. Dessau war erstmals vor dem Tor der Gastgeber und schon zappelte die Kugel in den Maschen. Auch zur zweiten Halbzeit hatten die Edelweißen einen guten Start. Zander paste auf Roldan-Arias und dessen Direktabnahme lenkte Brettschneider zur Ecke (46.). Nur 60 Sekunden später folgte ein Freistoß von Kauffmann mit anschließendem Kopfball Zanders. Erneut war Brettschneider zur Stelle. Jetzt war endlich mehr Zug und Dynamik im Spiel der Gastgeber. Nach einem klasse Flügellauf von Roldan-Arias wurde des Eingabe zur Ecke geblockt. Diese, von Koch getreten, verwandelte Härtl im Stile eines Torjägers zum 2:1 (53.) Doch trotz der erneuten Führung zog nicht wirklich Sicherheit ins Spiel der Edelweißen ein. Vor allem im Defensivbereich wirkte Arnstedt häufig anfällig. Zum Glück für die Gastgeber wirkten die Dessauer nicht wirklich zwingend im Abschluss. In der 84. Minute ergab sich für die Hausherren die Chance zum dritten Treffer. Nach Flanke Manias köpfte Lührs knapp übers Tor. In der 90. Minute fasste sich Roldan-Arias noch mal ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Brettschneider klärte mit Mühe zur Ecke. Und in Gedanken schienen die Arnstedter schon unter der warmen Dusche zu sein. Doch es erwischte sie eiskalt. Denn nach der abgewehrten Ecke startete Dessau einen letzten Konter. Edelweiß war im Abwehrverhalten viel zu zögerlich und Sitte glich aus - 2:2.

„Wir sind alle nur maßlos enttäuscht. In dieser Partie nicht als Sieger vom Platz zu gehen, tut schon weh. Wir hatten unsere Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, haben uns dann aber durch Leichtfertigkeit und Naivität im Abwehrverhalten um den Lohn gebracht“, sagte Trainer Vollmann da


Quelle: MZ

Fotos vom Spiel


Zurück