SV Edelweiß Arnstedt e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Verbandsliga, 13.ST (2015/2016)

TV Askania Bernburg II   SV Edelweiß Arnstedt
TV Askania Bernburg II 0 : 3 SV Edelweiß Arnstedt
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Verbandsliga   ::   13.ST   ::   20.11.2015 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Matthias Härtl, Patrick Illiger

Assists

Matthias Härtl, Julian Baum

Zuschauer

92

Torfolge

0:1 (6.min) - Matthias Härtl (Julian Baum)
0:2 (33.min) - Patrick Illiger (Matthias Härtl)
0:3 (87.min) - TV Askania Bernburg II (Eigentor)

Die Arnstedter kontrollieren Auswärtsspiel

Das war Ergebnis einer kompakten und disziplinierte Vorstellung. Wir haben kaum Chancen zugelassen, effektiv und mit einer guten Einstellung gespielt. Darauf bauen wir auf“, sagte Teamleiter Andreas Wendenburg, nach dem 3:0-Erfolg seines Arnstedter Teams bei Bernburgs Zweiter.

Nach einer Schweigeminute im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge von Paris waren die Edelweißen sofort hellwach. Ein Eckball Baums wurde zwar abgewehrt. Doch nochmals kam Baum zur Flanke vors Tor. Härtl stand richtig und spitzelte den Ball zur Führung ins Netz - ein optimaler Start. Die Arnstedter ließen jetzt die Askanen kommen und wurden fast bestraft. Labbert tauchte plötzlich völlig frei vor Witte auf, aber der zeigte seine ganze Klasse und klärt zur Ecke (10.).

Das sollte gleichzeitig die einzige richtig gefährliche Aktion der Hausherren in der ersten Halbzeit sein. Bis zur 20. Minute gab es leichte Feldvorteile für die Askanen, dann übernahm Edelweiß das Kommando. Doch Lührs (19.) und Illiger (31.) scheiterten. Dann belohnte sich Illiger, der ein enormes Laufpensum absolvierte, aber doch. 33. Minute: Eckball Baum, Kopfballverlängerung Härtl und Illiger spitzelte den Ball ins Netz. Auf der Gegenseite ließen Peter Freund und seine Nebenleute indes nichts anbrennen.

Die zweite Spielhälfte war fast eine Kopie der ersten. Zunächst aber mussten die Edelweißen in der 57. Minute noch mal kurz durchatmen. Witte klärte gleich zweimal in ganz großem Stil. In der letzten halben Stunde beherrschten die Arnstedter die Partie klar. Zweimal Zander, Härtl und Roldan-Arias ließen jedoch gute Möglichkeiten ungenutzt. Hier wäre bei mehr Konzentration das ein oder andere Tor zusätzlich möglich gewesen. Aber auch so, unter der sicheren Leitung von Schiedsrichterin Melanie Göbel (Halle) gelang den Edelweißen ein klarer Auswärtssieg, nachdem Wendtland in das eigene Tor traf.


Quelle: MZ

Fotos vom Spiel


Zurück